Sportlich auf dem Weg zum Cottbuser OstSEE

Das Stadtmuseum Cottbus begleitet gemeinsam mit dem Stadtsportbund und weiteren Partnern wie Sportvereinen den gegenwärtigen Diskurs zum Stadtentwicklungsprozess zum Cottbuser OstSEE und arbeitet dazu an einem größeren Ausstellungsprojekt. Durch Flutung der innerstädtischen Tagebau-Folgelandschaft ab November 2018 entsteht in unserer Stadt in den nächsten 5-10 Jahren der vermutlich größte künstlich geschaffene See Deutschlands, der laut Konzept auch und umfassend sportlich genutzt werden soll. Das Projekt will die Nutzungsvision der Stadt mit den Vorstellungen der hiesigen Sportvereine und deren zahlreichen Mitgliedern in einer partizipativ konzipierten und realisierten Ausstellung und weiteren flankierenden Teilvorhaben zusammenbringen und diskutieren. Darüber hinaus wird die Ausstellung die Geschichte der Vereine, ihr gegenwärtiges Engagement und Zukunftsentwürfe vorstellen.

Erste Projektergebnisse ...

Erste Projektergebnisse werden schon 2018 sicht- und nutzbar sein. So soll im Sommer ein Media-Guide als Stadtrundgang (flankierende Teilvorhaben) zu Sport und Sportgeschichte in Cottbus „an den Start gehen“. Ebenso will das Stadtmuseum in der zweiten Jahreshälfte 2018 eine Veranstaltungsreihe zum Cottbuser OstSEE, seinen Nutzungen und Nutzern mit historischem Blick auf die Braunkohle und auch in die Zukunft, auf das „Paradies“ für die Sportfreunde, organisieren.

Wer hat Lust mitzumachen?

Wer möchte sich beteiligen? Wer hat Lust mitzumachen? Für den Media-Guide wird es darum gehen, die Erinnerungen von uns Cottbussern, also Geschichten, Anekdoten und auch Wissen, Wünsche und Themen zur lokalen Sportgeschichte zu sammeln, aber auch Objekte (Souvenirs, Dokumente, Sportgeräte etc.). Sportdisziplinen, Orte, Ereignisse, Athletinnen und Athleten, Trainer, Nachwuchsförderung – Training, Wettkampf, das sind dabei nur einige Stichworte. Wenn jemand schon weiß, was ihn dabei beschäftigt und an unserem Projekt interessieren würde, nur raus damit! Wir sind gespannt. 

Ansprechpartner:

Tim Köhler (Verantwortlicher)
Schreibt mir einfach an: tim.koehler@stadtmuseum-cottbus.de