"SchauBox" am Merzdorfer Aussichtsturm (26.07. - Oktober 2019)
Bild

Die »SchauBox« ist da – unser Ausstellungscontainer am Aussichtsturm im Merzdorf. Geöffnet ab 26.07. bis Oktober, tgl. 10-18Uhr

Die Ausstellung in einem umgewidmeten Seefrachtcontainer gibt auf zehn großen Tafeln mittels Bild, Grafik und Text einen Einblick in die Geschichte dieser Landschaft. Es ist ein Ort entstanden zum Sinnieren, für den Widerstreit oder einfach zum Austauschen über die Zukunft unserer Stadt und Region. Als Stadtmuseum in Gegenwart und Zukunft zu blicke...n, ist für uns Wagnis und Chance zugleich: Wir wollen so unser Ziel, aktuelle Debatten aufzugreifen und zu begleiten, weiter verfolgen. Die Autoren der einzelnen Tafeln haben sehr unterschiedliche Blickwinkel auf das Thema gewählt. Angefangen von der Entstehung der Lausitz und der Kohle über ihren Abbau in DDR-Zeiten, hin zum Heute und Morgen, zum zukünftigen See. Umrunden Sie doch auch mal die »SchauBox«! Mit dem Wandbild des Cottbuser Künstlers Dirk Hiekel reisen wir durch Erdzeitalter und Epochen. Bei einem Rundgang treffen Vergangenheit und Zukunft aufeinander. Als Cottbuser Stadtmuseum sind wir das Gedächtnis der Stadt Cottbus. Zugleich wollen wir Ort der Bildung und des Austauschs sein – über das, was uns alle angeht, Wohl und Wehe unserer Heimat.

Wir laden Sie ein, die Ausstellung in der „SchauBox“ zu besuchen.

Das Projekt wird finanziell gefördert durch die Stadtgefährten der Kulturstiftung des Bundes sowie unsere Projektpartner Cottbuser Ostsee Sportverein e.V. und den Stadtsportbund Cottbus e.V.

"Made in GDR" 40 Jahre DDR-Spielzeug - Geschichte(n) aus der Sammlung von Eric Palitzsch
Bild

Eric Palitzsch begann vor mehr als 30 Jahren mit dem Sammeln von Autos, Spielzeugeisenbahnen, Dampfmaschinen, Puppenstuben, Kleinkinderspielzeugen, Flugzeugen und Blechspielzeugen. Kurz gesagt, er sammelt das gesamte Spielzeugangebot für die ganze Familie der DDR und auch alles rund um das DDR-Spielzeug, so z. B. auch Verpackungen, Kataloge und Werbung. Und da heißt es auch schon einmal Plaste und Elaste.
Die Ausstellung für Groß und Klein lädt zum Erinnern und auch zum Nachdenken ein. Denn Spielzeug ist – damals wie heute – auch Objekt politischer Ziele. Oftmals war DDR-Spielzeug auch schlichtweg Exportgut in den Westen und die restliche Welt. Eric Palitzsch zeigt einen vielfältigen Querschnitt durch die 40jährige Spielzeuglandschaft der DDR und sammelt und bewahrt fleißig weiter, damit Schnatterinchen und Co. sowie deren Geschichte(n) nicht in Vergessenheit geraten. Er sammelt, so Palitzsch, weil DDR-Spielzeug auch ein Stück deutsche Geschichte und Industriegeschichte verkörpert.

Die Ausstellung wird bis zum 18. April 2021 gezeigt.