Mobile Ausstellungen

Wir bieten für Schulen, Bildungseinrichtungen und Interessierte themenbezogene und mobile Sonderausstellungen an. In den Ausstellungen verbinden wir überregionale Themen mit den regionalen Besonderheiten. 

Sie möchten eine der Ausstellungen ausleihen? Dann melden Sie sich bitte einfach bei uns!

Das Ende des Ersten Weltkrieges war kaum überwunden, da sorgte bereits die nächste Krise für bürgerkriegs-ähnliche Zustände in Cottbus und der Niederlausitz. Der sogenannte Kapp-Putsch hält dabei die Region für Tage in Angst und Schrecken. Aus der gesamten Niederlausitz werden Männer nach Cottbus transportiert und kämpfen hier gegen die Truppen der Reichswehr. Zahlreiche Soldaten, Arbeiter und Unbeteiligte fallen dem Kapp-Putsch zum Opfer.

Die Ausstellung ermöglicht einen regional-bezogenen Einblick in die Ereignisse vom 13. - 21. März 1920. Das zugehörige museumspädagogische Material bietet die Grundlage für einen circa 90 minütigen Block mit Ihrer Klasse oder einer anderen Gruppe.

Ein Einsatz im schulischen Unterricht könnte bspw. in den nachfolgenden Inhalten und Themen der jeweiligen Rahmenlehrpläne erfolgen:

  • Geschichte: Basismodul 9/10 - Demokratie und Diktatur
  • Geschichte: 2. Kurshalbjahr - Demokratie und Diktatur in Deutschland und Europa 1918-1945
  • Geschichte: 3. Kurshalbjahr - Konflikt und Konfliktlösung in der Welt seit 1917

Kontaktieren Sie uns gerne bei Fragen zur mobilen Ausstellung und zum Begleitmaterial.