Große Geschichten im "kleinen" Cottbus

Verlängert!!!

Aufgrund zahlreicher Nachfragen von Lehrerinnen und Lehrern verlängern wir die Abgabefrist für die Seminar- und Facharbeiten um einen Monat. Begründet wird dies natürlich durch die aktuellen Schwierigkeiten für Schülerinnen und Schüler aber auch für die Lehrerinnen und Lehrer. Wir hoffen auf Euer Verständnis und freuen uns auf Eure Zusendungen!

Schülerwettbewerb für Fach- oder Seminararbeiten zur Stadt- und Regionalgeschichte

Bild

Du bist Schülerin oder Schüler in Cottbus oder im Landkreis Spree-Neiße? Gemeinsam mit den Städtischen Sammlungen Cottbus, der Stadt Cottbus, der Sparkasse Spree-Neiße und der Lausitzer Rundschau sucht der Historische Heimatverein Cottbus e.V. die besten Seminar- bzw. Facharbeiten zur Stadt- und Regionalgeschichte.

Dafür musst Du einfach nur Deine Fach- oder Seminararbeit bis zum 14. März 2021 (23:59 Uhr) an Stadtmuseum@Cottbus.de im PDF-Format sowie die Datenschutzerklärung übersenden. Was es sonst noch zu beachten, zu gewinnen und zu wissen gibt, das erfährst Du in den Teilnahmebedingungen.

Was ist der Geschichtswettbewerb des Historischen Heimatvereins Cottbus e.V.?

Der Geschichtswettbewerb des Historischen Heimatvereins Cottbus e.V. „Große Geschichte(n) im „kleinen“ Cottbus“ ist ein Forschungswettbewerb für junge Menschen in Cottbus und der Umgebung, der bei Kindern und Jugendlichen das Interesse für die Geschichte der Stadt Cottbus und der Region wecken soll.
Alle zwei Jahre startet am 1. September ein neuer Wettbewerb.

Wer kann teilnehmen?

Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler, welche die Sekundarstufe I oder II in einer Schule in Cottbus oder dem Landkreis Spree-Neiße besuchen. Schülerinnen und Schüler aller Schularten können sich beteiligen.
Die Themen der Arbeiten orientieren sich an der Geschichte der Stadt Cottbus, ihres Umlandes und den sie prägenden Menschen. Auf die Konkretisierung eines Themas wird bewusst verzichtet, damit die Schülerinnen und Schüler eigene Ideen und Interessenschwerpunkte umsetzen können.
Zum Wettbewerb sind nur Arbeiten zugelassen, für die die erforderlichen Einverständniserklärungen vorliegen. Für Teilnehmende, die jünger als 16 Jahre sind, müssen Erziehungsberechtigte diese abgeben. Ausgenommen von der Teilnahme sind Kinder der Mitglieder des wissenschaftlichen Beirats sowie Kinder der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Stadtmuseums Cottbus, des Wendischen Museums und des Stadtarchivs Cottbus.

Wie nimmt man teil?

Für die Teilnahme am Geschichtswettbewerb ist keine Anmeldung erforderlich. Die Teilnahme erfolgt durch Übersendung eines Beitrages bis zum Einsendeschluss am 14. Februar 2021 (23:59 Uhr).

Welche Einverständniserklärungen sind erforderlich?

Der sichere Umgang mit den Daten der Teilnehmenden hat für den Historischen Heimatverein Cottbus e.V. höchste Priorität. Deshalb werden nur personenbezogene Daten erhoben, wenn das Einverständnis der betreffenden Schülerinnen und Schüler oder ihrer Erziehungsberechtigten vorliegt. Die Einverständniserklärung umfasst zwei Elemente: die Zustimmung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten und des Wettbewerbsbeitrags und die Zustimmung zur Veröffentlichung der personenbezogenen Daten und des Wettbewerbsbeitrags.
Ab 16 Jahren können Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Einverständniserklärung selbst abgeben, davor müssen Erziehungsberechtigte dies tun. Bei Gruppenarbeiten müssen alle Gruppenmitglieder einzeln (über die jeweiligen Ansprechpartner) die Einverständniserklärungen abgeben.
Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung sämtlicher personenbezogener Daten erfolgt nach den Vorschriften der EU – Datenschutzgrundverordnung (Art. 6 der DSGVO).

Welche weiteren Aspekte müssen berücksichtigt werden?

Inhaltliche und wörtliche Übernahmen aus anderen Werken (Bücher, Zeitschriften, Internet etc.) müssen in der Arbeit kenntlich gemacht werden (z. B. durch Fußnoten und/oder im Literatur- und Quellenverzeichnis). Dies gilt für alle Beitragsformate.
Alle verwendeten Quellen sowie alle Institutionen und Personen, die den Wettbewerbsbeitrag unterstützt haben, müssen in einer dem Alter der Teilnehmer angemessenen Zitierweise benannt werden.
Beiträge, die Rechte Dritter verletzen (Urheberrechte, Persönlichkeitsrechte etc.), können jederzeit vom Geschichtswettbewerb ausgeschlossen werden.

Wo und wann sind Wettbewerbsbeiträge einzureichen?

Die Wettbewerbsbeiträge sind bis zum 14. Februar 2021 (23:59 Uhr) digital an die E-Mailadresse Stadtmuseum@Cottbus.de zu übersenden. Die Textdokumente müssen im PDF-Format eingereicht werden. Größere Dateien können auch über einen Link (WeTransfer) übermittelt werden.
Dem Wettbewerbsbeitrag müssen sowohl die Kenntnisnahme der Datenschutzhinweise als auch die Einverständniserklärung vorliegen.

Was gibt es zu gewinnen?

Beim Geschichtswettbewerb des Historischen Heimatvereins Cottbus e.V. gibt es folgende Geldpreise zu gewinnen:
• Die Jury vergibt jeweils drei Preise im Bereich der Sekundarstufe I & II. Dabei umfasst der Erste Preis 150 Euro, der Zweite Preis 100 Euro und der Dritte Preis ein Preisgeld in Höhe von 50 Euro.
• Die Preisträgerinnen und Preisträger werden zu einem Empfang mit offizieller Preisvergabe eingeladen.

Was geschieht mit den Wettbewerbsbeiträgen?

Fünf Jurymitglieder begutachten und bewerten die eingereichten Wettbewerbsbeiträge. Grundlage der Bewertung sind die Themenwahl und die Teilnahmebedingungen.
Der Historische Heimatverein Cottbus e.V. behält sich das Recht vor, über die Preisvergabe zu entscheiden, insbesondere bei Rechtsverletzungen, zum Schutze des Wettbewerbs und anderer Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Die Entscheidung ist endgültig und nicht anfechtbar, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Wettbewerbsbeiträge können vom Historischen Heimatverein Cottbus e.V. in unveränderter, bearbeiteter oder umgestalteter Form genutzt werden. Der Historische Heimatverein Cottbus e.V. kann diese auch an Dritte, z. B. Medienvertreter, zur Nutzung weitergeben. Die Teilnehmer übertragen insoweit unentgeltlich das räumliche und zeitlich unbegrenzte Nutzungsrecht an ihren Wettbewerbsbeiträgen auf den Historischen Heimatverein Cottbus e.V.
Der Historische Heimatverein Cottbus e.V. behält es sich vor, die Wettbewerbsbeiträge im Stadtarchiv Cottbus archivieren zu lassen und diese dementsprechend zur Einsicht und weiteren Forschung zu erhalten.
Die sechs prämierten Beiträge werden in einer gemeinsamen Publikation in der Reihe „Cottbuser Blätter“ veröffentlicht.

Wer unterstützt den Geschichtswettbewerb?

Unterstützt wird der Wettbewerb von der Stadt Cottbus sowie der Sparkasse Spree-Neiße und der Lausitzer Rundschau.

Was geschieht mit den Daten der Wettbewerbsteilnehmer?

Im Rahmen des Geschichtswettbewerbs werden personenbezogene Daten der Teilnehmer und ehemaligen Teilnehmer erhoben, verarbeitet und genutzt.
Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung sämtlicher personenbezogener Daten erfolgt grundsätzlich nach den Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes und auf Grundlage der ausdrücklichen Einwilligung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
Der Umgang mit den Daten der Teilnehmenden und ehemaligen Teilnehmenden wird in den Allgemeinen Hinweisen zum Datenschutz des Geschichtswettbewerbs detailliert erläutert.
Die Einwilligung zur Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten der Teilnehmenden und ehemaligen Teilnehmenden kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Ein Widerruf kann jedoch zum Ausschluss vom Geschichtswettbewerb führen.

 

Rechtsweg

Die Entscheidung über die Preiswürdigkeit der Einreichungen zum Wettbewerb trifft eine unabhängige Jury. Diese Entscheidung ist endgültig und nicht anfechtbar, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Einsendeschluss ist der 14. Februar 2021 (23:59 Uhr).

 

Kontakt

Für weitere Fragen zum Geschichtswettbewerb des Historischen Heimatvereins Cottbus e.V. stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Städtischen Sammlungen und der Vorstand des Historischen Heimatvereins Cottbus e. V. zur Verfügung.

Stadtmuseum / Stadtarchiv Cottbus
Robert Büschel
Bahnhofstraße 52
03046 Cottbus
Tel: 0355 6122460
E-Mail: stadtmuseum@cottbus.de
(Stand: 25. August 2020)

Datenschutzhinweise

Im Rahmen des Geschichtswettbewerbs des Historischen Heimatvereins Cottbus e.V. „Große Geschichte(n) im „kleinen“ Cottbus“ werden personenbezogene Daten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhoben, verarbeitet und genutzt.
Beim Umgang mit diesen Daten ist der Historische Heimatverein Cottbus e.V. um größtmögliche Sorgfalt bemüht. Damit Sie bestmöglich über den Umgang mit Ihren Daten informiert sind, sollten Sie sich die Zeit nehmen, unsere Allgemeinen Hinweise zum Umgang mit Daten sowie die datenschutzrechtlichen Einwilligungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu lesen.
Allgemeine Hinweise zum Umgang mit Daten

1. Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung sämtlicher personenbezogener Daten erfolgt grundsätzlich nach den Vorschriften der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und auf Grundlage der ausdrücklichen Einwilligung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
Unter personenbezogenen Daten werden folgende Angaben verstanden:
o Name, Vorname
o Anschrift (Straße, Hausnummer, PLZ, Ort)
o Telefonnummer
o E-Mail-Adresse
o Geburtsdatum

2. Personenbezogene Daten von Teilnehmerinnen und Teilnehmern und anderen Personen, werden für eigene Zwecke des Historischen Heimatvereins Cottbus e.V. nur verarbeitet und genutzt, soweit es für die Begründung, Durchführung oder Beendigung eines rechtsgeschäftlichen oder rechtsgeschäftsähnlichen Schuldverhältnisses mit dem Betroffenen erforderlich ist.
Darüber hinaus werden personenbezogene Daten nur verarbeitet und genutzt, wenn dies zur Wahrung der berechtigten Interessen des Historischen Heimatvereins Cottbus e.V. erforderlich ist und kein Grund zu der Annahme besteht, dass der oder die Betroffene ein überwiegendes Interesse am Ausschluss der Verarbeitung oder Nutzung hat.

3. Ein zentrales Anliegen des Historischen Heimatvereins Cottbus e.V. ist es, die lokalhistorische Forschung junger Menschen auch und gerade durch Bekanntmachen in den Medien zu fördern. Deshalb erfolgt eine Weitergabe personenbezogener Daten (auch Kontaktdaten) von Teilnehmerinnen und Teilnehmern der laufenden Wettbewerbsrunde an die Medien. Dabei werden nur solche personenbezogenen Daten weitergegeben, die für eine Berichterstattung notwendig und förderlich sind. Außerdem erfolgt die Weitergabe mit dem Hinweis, dass die Daten ausschließlich der Information der Medien bzw. der Kontaktaufnahme mit Wettbewerbsteilnehmerinnen und -teilnehmern zwecks Berichterstattung dienen und in der übermittelten Form nicht zur Veröffentlichung bestimmt sind.

4. Im Zusammenhang mit der Durchführung von Veranstaltungen (u.a. Preisverleihung) werden die personenbezogenen Daten der Teilnehmer an die beteiligten Kooperationspartner übermittelt.

5. Trotz technischer Vorsichtsmaßnahmen kann es nicht ausgeschlossen werden, dass übermittelte Daten von Unbefugten zur Kenntnis genommen und evtl. sogar verfälscht werden.

Copyright & Weiterverwendung

Diese Teilnahmebedingungen wurden unter Verwendung der Handreichungen bezüglich des Geschichtswettbewerbes des Bundespräsidenten (Körber Stiftung) erstellt. Eine Weiternutzung durch Dritte ist ausdrücklich nur mit Verweis auf die Ursprungsquelle gestattet.

Download

Die wichtigsten Sachen stellen wir Ihnen hier sehr gerne auch noch einmal zum Download zur Verfügung. Bitte beachten Sie hierbei auch, dass die "Datenschutzrechtliche Einwilligung für die Teilnahme am Wettbewerb" mit einzureichen ist. Andernfalls kann Ihr Beitrag nicht als Wettbewerbsbeitrag gewertet werden.