Zurück

Berliner Straße

Berliner Straße 1 um 1905

Die Geschichte der Berliner Straße beginnt schon sehr früh. Bis zum Ende des 18. Jahrhunderts hieß die Straße noch Luckische Gasse, da sie vom Markt Richtung Luckauer Tor führte.

Berliner Straße 1

Bereits für das Jahr 1551 liegt auf dem Grundstück die Braugerechtigkeit für 20 Biere. Das heißt ein oder mehrere Bewohner des Hauses hatten das Recht selber Bier zu brauen. Das Brauchrecht setzt sich in den folgenden Jahren fort, liegt 1572 jedoch nur noch bei 10 Bieren. Bevor 1892 die Umnummerierung in die Berliner Straße 1 erfolgt, trägt das Haus die Nummer 95. Vom Ende des 16. Jahrhunderts bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts dient das Haus größtenteils als Wohnhaus.

Im Jahr 1883 taucht im Adressbuch als neuer Anwohner der Kaufmann Guido Dreifert auf mit der Anschrift Berliner Straße 95. Mit derselben Anschrift verzeichnet ist die Firma C.F. Dreifert, dessen Mitinhaber, neben dem dort lebenden Guido Dreifert, sein Vater Heinrich Dreifert ist. Im Jahr 1893 wird die Berliner Straße 1, ehemals Nummer 95, Standort für die Manufakturwarenhandlung C.F. Dreifert. Bedingt durch das Kaufhaus erhält das Haus an der Ecke zum Altmarkt auch den Namen Dreifert – Eck.

Im Jahr 1899 wird das Haus umgebaut und im Stile des Historismus neu errichtet. Bis zum Ende des zweiten Weltkriegs bleibt in dem Haus die Firma C.F. Dreifert beheimatet. Außerdem gibt es in der Nummer 1 kurzzeitig eine Obst- und Südfruchthandlung. Zum Ende des Weltkrieges wird das Haus wahrscheinlich während der Bombardierung von Cottbus am 15. Februar 1945 fast vollständig zerstört. Im Zuge der Beseitigung der Trümmer wird das Haus vollständig abgerissen. Erst in den Jahren 1989/1990 wird das Gebäude im Rahmen eines Architekturwettbewerbs neu errichtet.

Heute befindet sich in der Berliner Straße 1 am Cottbuser Altmarkt unter anderem das Labyrinth – eine Bar der Cottbuser Brauerei Labieratorium.

 

Quellen:
Ackermann, Irmgarde; Cante, Marcus; Mues, Antja: Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland. Denkmale in Brandenburg. Stadt Cottbus. Altstadt und innere Stadtteile. Worms am Rhein 2001. | Cottbuser Blätter, Sonderheft 2001, Der Cottbuser Marktplatz.
 
Bildquelle: Fritz Unger, Foto,  Städtische Sammlungen Cottbus
 
Autor: Ricardo Wanke

 

Zurück