Zurück

Werner, Paul

Porträt des Oberbürgermeisters Werner

Als Nachfolger des 1. Bürgermeisters Dr. Mayer trat Paul Werner seinen Dienst am 01.05.1892 an. Im Rathaus erfolgte die feierliche Einführung neuen Bürgermeisters am 03.05. durch den Ober-Regierungsrat von Senden–Biberau. Die Funktion eines Oberbürgermeisters erhielt er am 18.2.1894 und lenkte bis 1914 die Geschicke der Stadt. Stellvertreter und späterer Nachfolger Werners wurde Hugo Dreifert (ab 1904 Erster Bürgermeister von Brandenburg).

Geboren wurde er am 19.10.1848 in Zeitz. Bevor er nach Cottbus kam, war er bereits in anderen Städten tätig. In seiner Amtszeit entwickelte sich Cottbus zu einem bedeutsamen Zentrum der Niederlausitz. Aufstrebende Industrie fand ihre Fortführung in zahlreichen Reichs- und Landesbehörden. Vereine und Verbände der Stadt strahlten in die Region aus und wichtige kommunale Einrichtungen wurden in der Amtszeit Werners geschaffen. So erhielt Cottbus eine zentrale Wasser- und Abwasserversorgung, das Elektrizitätswerk und die Straßenbahn, Grünanlagen wurden errichtet und das Stadttheater erbaut. Ein neues Krankenhaus wurde noch kurz vor dem Ende der Amtszeit Werners übergeben. Die Fäden der Cottbuser Kommunalpolitik freilich liefen im Amtszimmer des Oberbürgermeisters zusammen.

Mit einer neuen goldenen Amtskette hielt Oberbürgermeister Werner 1913 die Jubiläumsfestrede zum fünfundzwanzigsten Regierungsantritt Wilhelm II. Am 1.04.1914 trat er in den verdienten Ruhestand nach 22 Dienstjahren, die der Stadtentwicklung zum großen Vorteil gereichten.

Paul Werner starb am 10.06.1927 in Cottbus. An ihn und sein Vermächtnis erinnern heute unter anderem die nahe des Stadtmuseums gelegene Wernerstraße sowie die Paul-Werner-Oberschule.

Siehe auch: Kreisrichter Paul Werner, Gerichtsassessor Hugo Dreifert, Heinrich Nollner, Dr. Erich Kreutz, Otto Weihrauch

Quellen:

Krönert, Hans-Hermann: Cottbuser Heimat-Lexikon. 400 Stichwörter von Altmarkt bis Zuschka. 450 Kurzbiografien von Adelheid von Cottbus bis Zollna, Theo. Unveröffentlichtes Manuskript. Cottbus 2008. | Donner, Helmut: Von der Reichsgründung bis zum Ende des Ersten Weltkrieges (1871 - 1918). In: Christl, Andreas; Christl, Gundula; Donner, Helmut et al.: Geschichte der Stadt Cottbus. Cottbus 1994.

Bildquelle:

F. Sellenscheidt, Porträt Oberbürgermeister Paul Werner, Öl auf Leinwand, 1920

Autor: Robert Büschel

Zurück