Halb Europa in Brandenburg. Der Dreißigjährige Krieg und seine Folgen

Bild

In der Zeit des Dreißigjährigen Krieges ziehen Söldnerheere durch Cottbus, die Lausitz und das gesamte Land. Krankheiten und Hunger bestimmen den Alltag der Bevölkerung, deren Kraft von Tag zu Tag zu schwinden scheint.

Über diese Zeit berichtet Herr Professor Mathias Asche von der Universität Potsdam. Dabei stellt er auch das in diesem Jahr erschienene Buch "Halb Europa in Brandenburg. Der Dreißigjährige Krieg und seine Folgen" vor.

Aufgrund der aktuellen Beschränkungen kommt es zu Zugangseinschränkungen. Wir bitten daher um Voranmeldung unter der 0355 612 2460.

Zurück