Zurück

Hotel Lausitz

Hotel Lausitz und Stadthalle am Berliner Platz, 1980
Mit der Einweihung 1970 wurde im Zentrum der Stadt ein modernes Hotel der Öffentlichkeit übergeben. Bereits 1966 hatte Professor Hermann Henselmann erste Entwürfe für dieses angefertigt, der Cottbuser Architekt Eberhard Kühn erstellte das „Anpassungs- und Innengestaltungskonzept". Das Hotel verfügte über 214 Zimmer und 395 Betten. In der modernen Gaststätte waren insgesamt 200 Plätze vorgesehen. Der Eingang öffnete sich in Richtung Stadthalle, die Gaststätte mit ihren großen Fensterfronten auf den Berliner Platz zu. Bemerkenswert war die Konstruktion der v-förmigen Trägerelemente, die die Architektur des Hotels dominierten. Das Hotel wurde im November 1992 geschlossen und schon einen Monat später abgerissen.
 
Quelle:
Cottbuser Blätter, Sonderheft 2002, Stadtchronik.
 
Bildquelle: Foto, Städtische Sammlungen Cottbus
 
Autor: Steffen Krestin
 

Zurück