Zurück

 1995  

1995

  • Mit dem Abriß des Hausteils Marienstraße 4 am 17.1. wird die letzte Ruine aus dem 2. Weltkrieg beseitigt.
  • Der Aufbau der Innenstadt geht zügig voran, am 27.2. wird das Sorat-Hotel am Schloßplatz eröffnet.
  • Höhepunkt einer mehrjährigen Entwicklungsarbeit ist die Eröffnung der Bundesgartenschau in Cottbus am 29.4. die am 8.10. mit 2,3 Millionen Besuchern wieder ihre Pforten schließt. Bereits am 4.12.1991 hatte der Zentralverband Gartenbau beschlossen, diese BUGA in Cottbus durchzuführen. Am 28.10.1993 erhält das Bau- und Finanzierungskonzept für die BUGA die Zustimmung des Stadtparlamentes. Am 20.1.1993 unterzeichnen Oberbürgermeister Waldemar Kleinschmidt und Präsident Zwermann vom Zentralverband Gartenbau den Durchführungs- und Gesellschaftervertrag.
  • Am 15.11.1995 verleiht die Stadt Cottbus erstmals wieder Ehrenmedaillen. Diese Auszeichnungen sollen insbesondere für das besondere Engagement für die Stadt verleihen werden, erste Empfänger der Medaillen sind Generalmusikdirektor Frank Morgenstern und der Apotheker Ullrich Gerasch.
  • In Fortsetzung des Quartiers am Schloßkirchplatz legt die GWG Stadt Cottbus am 21.12.1995 den Grundstein für die Schloßkirchpassagen. Hier entstehen neben Handelsflächen auch zahlreiche Wohnungen im Zentrum der Stadt.

Zurück