Zurück

 1966  

1966

  • In Cottbus wohnen 75.541 Menschen. Im Verlaufe des Jahres werden 2.666 Kinder geboren.
  • Im Haus des Lehrers wird die "Amateur-Puppenbühne" gegründet.
  • In Cottbus werden 4.621 Wohnungen mit Fernheizung gebaut.
  • In Cottbus werden 2.666 Kinder geboren.
  • Der Kolkrabe wird im Kreis Finsterwalde erstmals wieder entdeckt.
  • Die Käthe-Kollwitz-Brücke erhält ihr eisernes Geländer und einen neuen Belag.
  • Johannes Werner schreibt seine Orchestersuite "Cottbuser Impressionen".
  • In Cottbus entstanden die Kleingartenanlagen in der Pappelallee zwischen Alten Landgraben und Dahlitzer Straße auf dem Gelände der ehemaligen Gärtnerei Otto.
  • Im Keller der sorbischen EOS gibt es ein Schwimmbecken für den Schwimmunterricht der Schüler. Erster Schwimmlehrer ist Horst Rosin.
  • Das Heizkraftwerk in Cottbus wird errichtet.
  • Der Hochspringer Werner Pfeil vom Sportclub Cottbus nimmt an den Leichtathletik Europameisterschaften in Budapest teil.
  • Der steigende Verwaltungsapparat des Rates des Bezirkes erforderte die Aufstockung des historischen Rathauses am Neumarkt. Es erhält nun ein Flachdach anstelle des historischen Schleppdachs, damit verschwindet auch der letzte markante Dacherker.
  • Am 15.01. erfolgt die Übergabe der 16. Oberschule in der Drebkauer Strasse. Diese Schule erhält auch den ersten Neubau einer Turnhalle.
  • Die Kaufhalle in der Jessener Straße wird am 19.01. übergeben. Bereits im April wird eine weitere Kaufhalle in der Drebkauer Straße übergeben. Am Hochhaus in der Leipziger Straße wird eine zweigeschossige Kaufhalle im Mai montiert.
  • Bereits am 01.02. wird die Fußballmannschaft aus dem SC Cottbus herausgelöst und bildet nun als BSG Energie Cottbus einen eigenen Verein. Im Februar endet das Spiel der BSG "Energie" gegen SC Wacker 04 Westberlin unentschieden mit 1:1.
  • Die Stadtverordnetenversammlung beschließt am 21.02. den Aufbau des neuen Stadtzentrums. Professor Henselmann liefert die ersten Entwürfe für das neue Hotel Lausitz, der Cottbuser Architekt Eberhard Kühn das "Anpassungs- und Innengestaltungsprojekt" dazu.
  • Im März wird der erste Wohnblock im WK VIII in Sandow übergeben.
  • Im April werden die alten Keller des abgetragenen Rathauses auf dem Altmarkt gesprengt und verfüllt.
  • Das Cottbuser Gaswerk wird am 01.08. stillgelegt, die Versorgung erfolgt nun von Schwarze Pumpe aus über ein Ferngasleitungsnetz.
  • Am 05.10. wird die Straßenbahnwendeschleife in der Thiemstraße in Betrieb genommen.
  • Der Bezirksverband der Komponisten und Musikwissenschaftler in Cottbus wird am 18.11. gegründet. Die Leitung übernimmt Johannes Werner.
  • Am 20.11. erfolgt die Grundsteinlegung für den Neubau des "konsument"-Kaufhauses im Stadtzentrum.

Zurück