Zurück

 1948  

1948

  • Mühsam war der Alltag, aber schon lebten wieder etwa 51.500 Menschen in Cottbus.
  • Die Cottbuser Textilindustrie wird von der Demontage der Maschinen und Anlagen schwer in Mitleidenschaft gezogen, am 5.8. waren ca. 450 Betriebe davon betroffen.
  • Die Versorgung wird wohl zum größten Teil über den Schwarzmarkt geregelt, doch die Landwirtschaftsmesse in der ersten Augustwoche zählt ca. 100.000 Besucher.
  • Im November  öffnet die erste HO-Gaststätte im Hotel „Weißes Roß“, hier konnte ohne Lebensmittelkarten eingekehrt werden. Wenig später wird in der Karl-Liebknecht-Straße ein erster freier Laden eröffnet, der als Einkaufsmöglichkeit gegen den Schwarzmarkt fungieren soll.
  • Auch die medizinische Versorgung stabilisiert sich wieder, Ende 1948 standen im Krankenhaus wieder 950 Betten zur Verfügung und die HNO-Abteilung sowie die Augenabteilung werden wieder eröffnet.

Zurück