Zurück

 1784  

1784

  • Die Waisenschule vor dem Luckauer Tor besuchen 85 Kinder. Etwa 60 Kinder von diesen bezahlen kein Schulgeld. Der Unterricht findet täglich von 8 bis 11 und von 13 bis 15 Uhr statt. Am Donnerstag und Samstagnachmittag haben die Kinder schulfrei.
  • Die wendische Kirchenfreunde erbitten eine neue Orgel für die Klosterkirche.
  • Der Bau der Kolonistenhäuser im Heidebruch, das spätere Sachsendorf, wird geplant.
  • Der Dichter, Komponisten und Freund Pücklers Leopold Schefer wird am 30. 7. geboren. Er stirbt 1862.
  • Innerhalb der Stadtmauer gibt es 419 Häuser in der Stadt Cottbus und in den Vorstädten werden insgesamt 575 Häuser gezählt.
  • Am 9. 11. verstarb der Kirchen- und Schulinspektor Christian Friedrich Wilkens. Er wurde am 29. 9. 1722 in Cottbus geboren, und war seit 1759 Superintendent an der Oberkirche. Als Kircheninspektor betrieb er 1777 die Renovierung der Oberkirche und als Schulinspektor trug er dazu bei, die Lateinschule gegenüber der Oberkirche um 3 Schulräume zu erweitern (für 60 Schüler). Wilkens war Mitglied der Naturforschenden Gesellschaft in Berlin. Seine Bibliothek galt als die größte private Büchersammlung der Stadt seiner Zeit.

 

Zurück