Zurück

 1664  

1664

  • Baumeister Hans Prödtke aus Königstein an der Elbe führt Erneuerungsarbeiten am Cottbuser Schlossturm aus. Zahlreiche Schäden - bedingt durch Witterungseinflüsse - müssen beseitigt werden. Der Turm erweist sich auch später als ein kostspieliges Bauwerk und fordert einen hohen Aufwand.
  • Zwischen 1664 und 1680 soll der Hochaltar der Oberkirche entstanden sein und den ehemaligen Marienaltar ersetzt haben. Andreas Schultze aus Torgau schuf den bildhauerischen barocken Schmuck, Martin Heber aus Cottbus die Malereien. Er erhält dafür 150 Taler. Auch die Fenster und das Äußere der Oberkirche werden erneuert.
  • Am 22.02. verstirbt Otto Prätorius, er war zehn Jahre Oberpfarrer an der Oberkirche.
  • Der Schützengilde werden am 21.03. die vor dem Dreißigjährigen Kriege besessenen Vorrechte bestätigt.
  • Am 07.07. schlägt der Blitz in den Turm des Rathauses ein. David Heland hält darüber seine "Donnerpredigt".

Zurück