Zurück

 1588  

1588

  • Am 12. August 1588 informiert Paul von Beyer, Hofrichter zu Cottbus, auf Befehl der kurfürstlichen Regierung Abraham, Georg und Christoff von Zabeltitz zu Pritzen, Lassow und Ogrosen darüber, dass man sich in Erb- und Lehnfällen im Amt Cottbus des sächsischen Rechts bediene. Dies bestätigt Friedrich von Birckholtz, Hauptmann zu Cottbus am 10. November 1588.

Zurück