Zurück

 1566  

1566

  • In der Spremberger Straße vernichtet ein Feuer 29 Häuser.
  • Dr. Peter Hosemann (Cnemiander) wird vom Markgrafen Hans von Cüstrin als Stadtarzt mit 50 Gulden Gehalt und freier Wohnung angestellt. Er erhält 1568 das Privileg zum Betreiben einer Apotheke, die er 1573 als "Löwen-Apotheke" auf dem Altmarkt eröffnet. Cnemiander verstirbt 1591.
  • Die Karte „Duringische und meissnische Fürstentafel" im Maßstab 1:250.000 wird angefertigt, jedoch nicht gedruckt. Auf dieser Karte ist auch Cottbus als „Kotwis" verzeichnet. Weiterhin sind u.a. "Gagelle" (Groß-Gaglow), "Oslingk" (Groß-Osnig) und "Schorbez" (Schorbus) eingetragen.
  • Nach dem Privileg des Bäcker-Gewerkes vom 21.10. dürfen nur solche Meister das Gewerbe ausüben, die zugleich Verkaufsstände am Marktplatz, die sogenannten „Semmelbänke", besitzen.

 

Zurück