Zurück

 1541  

1541

  • M. Caspar Marsilius wird als Pastor und Superintendenten in Cottbus benannt, nachdem er 1524 Rektor in Liegnitz war. 1547 wird er in Cottbus seines Amtes enthoben, 1547 und 1553 amtierte er in Küstrin. 1553 wird er nach Cottbus zurückgerufen und stirbt hier 1559.
  • Markgraf Johann von Brandenburg-Küstrin führt die 1540 erlassene Polizeiordnung in Cottbus ein. Damit steht es z.B. dem Cottbuser Magistrat frei, mit fremden Wein und Bier im Ratskeller zu handeln.
  • Nach einem Blitzschlag brennt der Rathausturm nieder.
  • Am 20.04. wird Johannes Birckholz zum Prediger und Leiter der Lateinschule in Cottbus berufen.

Zurück