Zurück

 1522  

1522

  • In diesem Jahr weilt Johannes Briesmann in Cottbus und predigt in seiner Heimatstadt erstmalig lutherisch. Er kann sich jedoch nicht gegen die Franziskaner und auch den Einfluß des Landesherren durchsetzen, der den Besuch der „Ketzeruniversität Wittenberg“ wie auch die Teilnahme an lutherischen Predigten verbietet. Gegen Ende des Jahres verläßt Briesmann Cottbus und übermittelt ein ausführliches „Sendschreiben“ nach Cottbus. Der Titel lautet: „Unterricht und Ermahnung... ... an die Christliche Gemeinde zu Cottbus“.

Zurück