Zurück

 1507  

1507

  • Kurfürst Joachim I. von Brandenburg verleiht die Pfarre von Cottbus dem Johann von Blankenfeld , dieser soll nie in Cottbus sondern ständig mit dem Kurfürsten auf Reisen gewesen sein. Zuvor war er 15 Jahre am päpstlichen Stuhl in Rom, dort erhielt er den Beinamen "Sapiens allemanus" ("der weise Deutsche"), später wird er Dekan der Universität Frankfurt/Oder. Er wird damit Nachfolger des Hieronymus Scultetus. Dieser erhält die Bischofswürde von Brandenburg. Damit war er auch für Wittenberg zuständig und damit Vorgesetzter von Martin Luther und des Cottbuser Johannes Briesmann.

Zurück