Zurück

 1506  

1506

  • In einer Urkunde des Papstes Julius II. (1443 – 1513, 1503 zum Papst gewählt) wird eine Streitsache zwischen den Stadtbehörden und den Bürger von Cottbus Johannes und Wenzeslaus Koppen von der Dahme wegen Besitzrechte an den Altären St. Crucis und St. Trinitatis in der Cottbuser Oberkirche entschieden. Zuvor war der Streit um die Besetzung dieser Altarstellen an die die Dekane von Meißen, Bautzen und Freiberg verweisen worden.

Zurück