Zurück

 1403  

1403

  • Älteste Erwähnung der Katharinenkapelle. Sie wurde bei den Stadtbränden 1600 und 1671 zerstört und 1700 erhielten die französischen Hugenotten den wüsten Bauplatz, um hier ihre eigene Kirche zu errichten. Heute steht mitten in der Spremberger Straße die Schloßkirche, die ihren Namen erhielt, weil die Predigten einst auf dem Schloß stattfanden. Der einfache Kirchenbau erhielt erst 1871 den Turmanbau, der heute noch das Bild des Platzes dominiert.

 

Zurück