Zurück

 1306  

1306

  • Wetterunbilden mögen den Lausitzern damals das Leben schwer gemacht haben, denn im Sommer soll es zu Hochwasser und Überschwemmungen gekommen sein. Die Schäden vor der Ernte führen zu Teuerungen. Ähnliches erleben die Cottbuser nur wenige Jahre später: 1312/1313 zerstören Niederschläge und Hagel die Feldfrüchte und noch einmal werden die Lebensmittel unverhältnismäßig teuer. Auch in den folgenden beiden Jahr zerstören Niederschläge das Getreide auf den Feldern. So kommt es 1315 erneut zu einer enormen Teuerung der Lebensmittelpreise, das Getreide kostete in diesem Jahr fast das Zehnfache des normalen Preises.

Zurück