Eröffnung der Sonderausstellung "[...] das ist der Krieg, alles Teufelswerk - Cottbus 1913 bis 1923"

Als die ersten Soldaten des in Cottbus stationierten 52. Infanterieregiments in den Krieg zogen, jubelten die Cottbuserinnen und Cottbuser ihnen euphorisch zu. Niemand ahnte wohl, dass die kommenden Jahre Hunger und Not in die Stadt bringen würden. Kriegsgefangenenlager, Lazarette und die Inflation aber auch Liebesgaben für die Soldaten an der Front und Spendensammlungen prägten das Leben in der Stadt. Die Ausstellung, beleuchtet das Leben der Cottbuserinnen und Cottbuser zur Zeit des Ersten Weltkrieges und der ersten Nachkriegsjahre. Gezeigt wird sie vom 18. Oktober bis zum 24. Februar 2019.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Zurück