Zurück

 1882  

1882

  • Robert und Albert Fritsch gründen ihre „Tuchfabrik Gebrüder Fritsch" und die Weberei mit wenigen Stühlen in gepachteten Räumen.
  • Der „Verein der Ärzte des Regierungsbezirkes Frankfurt/Oder", in dem auch die Cottbuser Mediziner organisiert sind, wird gegründet.
  • Die „Niederlausitzer Kohlenwerke AG" werden gebildet.
  • Wilhelm Eschenhagen gründet seine Tuchfabrik in Cottbus.
  • Am 01. 01. wird die Cottbuser Essigfabrik und am 01. 03. die Böttcherei Paul Sturz gegründet.
  • Nach der Verstaatlichung der Berlin-Görlitzer und Cottbus-Großenhainer Eisenbahnen wurden diese der „Eisenbahndirektion Berlin" unterstellt, am 05. 04. wurde das Eisenbahnbetriebsamt Cottbus gebildet. Dieses unterstand der „Königlichen Eisenbahn-Direktion Berlin" und in der Bahnhofstraße 42 dafür ein neues Gebäude errichtet.
  • Am 01. 05. erwirbt das Deutsche Reich die Berlin-Görlitzer-Eisenbahn durch die Bareinlösung der Aktien im Betrag von 22,6 Millionen Thaler. Die Bahn ging laut Gesetz vom 28. 3. 1882 und mit Rechnung vom 1. 1. 1882 zum 1. 5. 1882 in Verwaltung und Betrieb. Bereits seit 1881 beginnt der preußische Staat mit der Gesellschaft der Berlin-Großenhainer Eisenbahn die Unterhandlungen zum Ankauf der Bahn einschließlich der im Königreich Sachsen gelegenen Strecken, der Abschluß erfolgt des Vertrages am 14. 11. 1881, der Staat übernimmt darauf hin den Betrieb der Bahn Cottbus - Großenhain ( Ruhland - Lauchhammer)
  • Am 15. 05. brennt die alte Mahlmühle in der Stadt nieder und wird nicht wieder hergerichtet und in Betrieb genommen. Der Müllergeselle aus Burg Paul Hertzog starb in den Flammen.
     
  • Am 10.7. startet der Luftschiffer Sekurius in den Lollschen Gärten in der späteren Roßstraße (heute Wohnscheibe Stadtpromenade)zu einer Ballonfahrt und erreicht eine Höhe etwa 1.160 Metern.
  • Einen Monat später wird am 23.8. der Cottbuser Rudolf Gnevko der erste „Deutsche Meister“ im Schwimmsport. Bei einem Sportmeeting „Meisterschaft der Gentlemen“ in Berlin-Halensee, das vom Schwimmverein „Neptun Berlin“ organisiert wurde, siegt Gnevko in der Disziplin „Englische Meile“ über 1.609 Meter vor Dr. Coles.
  • Im September wird der Leinwandmarkt auf Grund der Jahrmärkte vom Neumarkt zum Landgericht verlegt.
  • Am 01. 10. wird die bisher achtstufige Augustaschule zu einer neunstufigen Anstalt erweitert. Am gleichen Tag wird in der Löwenapotheke und in der Adlerapotheke eine Untersuchungsstelle für Lebensmittel eingerichtet.

Zurück