Zurück

 1750  

1750

  • Besiedlung der "Cottbus-Peitzer Laßzinswiesen"

  • Cottbus zählte 3.205 Einwohner. Ausgewiesen werden 610 Männer, 774 Frauen, 592 Söhne und 579 Töchter. Weiterhin sind 178 Gesellen, 47 Knechte, 104 Jungen und 30 Mädchen aufgeführt.

  • Etwa 1/5 der im Zinsregister der Stadt Cottbus aufgeführten Personen werden als Sorben bezeichnet. Auch unter den Tuchmachern gibt es einige Sorben, ebenso sind 19 der brauberechtigten Grundstücke im Besitz sorbischer Familien.

  • Der Altar der Klosterkirche, die ganze Ostwand verdeckend, entstand aus Holz.

  • Die Stadtwälle wurden, bis auf den Spremberger Wall, eingeebnet und mit Maulbeerbäumen bepflanzt.

  • Fünf Maurer und zwei Zimmermeister schwören dem Rat, "brandsicher" zu bauen.

  • Geburt der Auguste Charlotte Louise von Pückler, sie war eine Tante des späteren Fürsten Hermann von Pückler-Muskau.

 

Zurück