Zurück

 1641  

1641

  • Die Zahl der Cottbuser Bürger ist bis auf 150 zurückgegangen. Die leerstehenden Häuser werden von den Soldaten eingerissen und als Brennholz benutzt.
  • Schwedische Truppen des General Torstensen sind mit 8.000 Mann Infanterie und 12.000 Mann Kavallerie für 4 Tage im Kreis Cottbus. In einem Bericht vom 28.01. wird vermerkt, „daß der feindt Cotbuß annoch besetzet hat und den Creiß in Contribution, zu deren Abführung die Leuthen mit feuer und schwert bedroht werden..."
  • Am 27.09. brennt es in der Sandower Gasse: Das Feuer dehnt sich auf die Sandower Vorstadt aus und 32 Häuser werden zerstört. Der Brand entstand beim Malzdarren.
  • Der Kurfürst Friedrich Wilhelm hebt am 05.11. die „Eissteuer" auf. Stadt und Kreis Cottbus hatten mehrere Jahre je 100 Reichstaler für das Aufeisen der Peitzer Festungsgräben zahlen müssen.

Zurück