Zurück

 1511  

1511

  • Der Kurfürst Joachim I. von Brandenburg überträgt die Verwaltung der Amthauptmannschaft dem Hans von Rödern, nachdem die Pfandherrschaft des Fürsten Georg von Anhalt abgelaufen ist. Er löst damit den 1409 als Amtshauptmann eingeführten Siegmund von Chlum ab. In diesem Zusammenhang wird eine Inventarliste für das Cottbuser Schloß angelegt und gibt einen interessanten Einblick in den Alltag auf dem Cottbuser Schloß. Das Inventarverzeichnis verzeichnet u.a. ein Fass alten Cottbuser Wein und zwei Viertel Cottbuser Rotwein. Weiterhin werden ein neues Haus, Hofstube, Brauhaus, Turm und Erker aufgeführt.
  • Eine Kapelle "sante barbara Kirchen in der Ostrow" vor der Stadt wird erwähnt. Diese hat sich jedoch nicht erhalten.

Zurück