Zurück

 1484  

1484

  • In alten Stadtchroniken wird von einer Heuschreckenplage berichtet. In ihrem Gefolge erleben die Cottbuser eine große Hungersnot. In den nächsten Jahren bis 1493, einem besonders heißen Sommer in Cottbus, sollen immer wieder Schwärme von Heuschrecken die Lausitz heimgesucht haben. Wiederholt sind es die Unbilden der Natur, die ihre Spuren hinterlassen.
  • Knapp achtzig Jahre früher war es der Winter, der im Frühjahr 1408 Brunnen ebenso dampfen ließ wie die Misthaufen und alle Gewässer waren zugefroren, so dass die Mühlen stillstehen mussten. Am Ende des Jahrhunderts bedroht 1496 die Spree mit Hochwasser wieder die Cottbuser.

Zurück