Zurück

 1409  

1409

  • Görlitzer Ratsrechnungen belegen den Ausschank Cottbus Bieres, der Preis beträgt für ein Viertel eine Mark.

  • In Leipzig studiert Johannes Lobek de Cottebus.

  • Für die Stadt Cottbus wird das Magdeburger Recht. Verbunden mit der Einführung des Städterechtes durch Johann III. von Cottbus werden ein Stadtrichter und sieben Schöffen ernannt.

  • Am 10. 01. erhält der „erbarn herr Bartholomeo Pistoris zu Cottbus czwey schog groschen" geliehen von Frederich Hayrow.

  • Johann III, Herr von Cottbus bestätigt den Tuchmachern der Stadt ihre Innungsrechte. Am 20. 1.. Am gleichen Tag wird die Cottbuser Willkür angenommen, in der einige Besonderheiten des Erbrechts festgehalten wurden.

Zurück