Eröffnung der Sonderausstellung "Cottbuser Dachbodenfund - Fotografien von Friedrich Seyberth"

Der Cottbuser Textilingenieur entdeckte das Fotografieren als Hobby. Mit seinen Aufnahmen, die zwischen 1912 und dem 2. Weltkrieg entstanden, spiegelte er das Leben in der Stadt Cottbus, aber auch auf dem Land wieder. Seine Fotografien erweisen sich als spannende Entdeckungsreise eines vielseitig interessierten und gebildeten Niederlausitzers des beginnende 20. Jahrhunderts. Der Bautzener Fotograf Jürgen Matschie erschloss diesen bisher unbekannten Schatz von großformatigen Fotoplatten und die Ausstellung im Stadtmuseum präsentiert eine Auswahl der überlieferten Bilder als Neuabzüge.

Veranstaltungsort:
Stadtmuseum Cottbus, Bahnhofstr. 22, 03046 Cottbus
Veranstaltungs- und Vortragsraum, Ebene 3

 

Zurück